Zusammenarbeit mit Schulen

Als Inhaber der höchsten deutschen Lizenz (Handballtrainer A-Lizenz beim DHB) kann ich als Sportlehrer an Schulen fungieren. In dieser Funktion hat mich die Ahnatalschule Vellmar auch schon als „Vertretungs-Sportlehrer“ angefordert, damit kein Sportunterricht ausfallen musste.

Pädagogische Ziele des Handballtrainings

 

1. Wahrnehmungsfähigkeiten verbessern, Bewegungserfahrungen erweitern

2. Sich körperlich ausdrücken, Bewegungen gestalten

3. Etwas wagen und verantworten

4. Das Leisten erfahren, verstehen und einschätzen

5. Kooperieren, wettkämpfen und sich verständigen

6. Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln

Eine feste Einrichtung an der Ahnatalschule ist die Handball-AG, die ich bereits im 6. Jahr leite. Das Interesse an  dieser AG wurde im Laufe der Jahre immer größer, so dass inzwischen eine Teilnehmerbegrenzung festgesetzt werden musste. Erfreulich, dass viele der Schulkinder über die AG den Weg in den Verein finden. Zweimal habe ich ein „Schnupper-Training“ für die Grundschulkinder aus Obervellmar organisiert und durchgeführt. Das Schnuppertraining dient dazu, das Interesse der Grundschulkinder für den Handballsport zu wecken und mir dient es dazu, talentierte Kinder zu entdecken und diese weiter zu fördern. Das Schnuppertraining war durchaus erfolgreich, denn zahlreiche Teilnehmer blieben dem Handball treu und spielen nun in Vereinsmannschaften. In meiner Funktion als „Sportlehrer“ leite ich die Talentaufbaugruppen an den Grundschulen in Nieder- und Obervellmar. Hier steht zwar nicht der Handball im Vordergrund, aber hier vermittele ich den Schulkindern Grundkenntnisse in die koordinativen Bewegungen und in die verschiedenen Ballsportarten.

Menü